Tel. 07332 50 686 22 mobil 01522 66 248 53


tierarztpraxis-riegert@web.de



VOR DER NARKOSE BEI HUND UND KATZE:

Hunde und Katzen sollten vor dem geplanten Eingriff mindestens 8-10 Stunden kein Futter bekommen. Wasser sollte immer zur Verfügung stehen.


NACH DER NARKOSE BEI HUND UND KATZE:

Je nach Art des Eingriffs dürfen Sie Ihr Tier im Anschluss sofort mit nach Hause nehmen oder lassen es noch einige Zeit bei uns in der Praxis, wo wir die Aufwachphase kontrollieren können.
Danach sollte Ihr Tier unbedingt warm gehalten werden. Futter sollte es in aller Regel erst am nächsten Tag bekommen, Wasser, sobald es wieder sicher selbst trinken kann. Bitte lassen Sie Ihre frisch operierte Katze keinesfalls am Tag der Operation nach draußen und verhindern Sie wegen der Verletzungs­gefahr, dass sie auf hohe Gegenstände klettern kann.
Bitte verabreichen Sie die mitgegebenen Medikamente gemäß den Anweisungen. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, melden Sie sich bitte in der Praxis.


VOR DER NARKOSE BEI KLEINEN HEIMTIEREN:

Kleinen Heimtiere darf auf keinen Fall die Nahrung entzogen werden. Sie müssen für die Narkose nicht nüchtern sein. Falls das Tier einige Stunden bei uns in der Praxis verbringen soll, geben Sie unbedingt etwas Futter mit. Für den Transport eignen sich Handtücher oder Zeitungspapier in der Transport­box besser als Einstreu.


NACH DER NARKOSE BEI KLEINEN HEIMTIEREN:

Je nach Art des Eingriffs dürfen Sie Ihr Tier im Anschluss sofort mit nach Hause nehmen. Manchmal wird es aber notwendig sein, das Tier noch einige Zeit bei uns in der Praxis zu belassen, damit wir die Aufwachphase kontrollieren können. Wenn Sie das Tier mit nach Hause nehmen, sollte es unbedingt noch so lange warm gehalten werden, bis es wieder vollständig munter ist.
Kontrollieren Sie in den nächsten Tagen die Operationsnarbe. Bitte verabrei­chen Sie die mitgegebenen Medikamente gemäß den Anwei­sungen. Sollte Ihnen das nicht möglich sein, melden Sie sich bitte in der Praxis.

KOSTENINFORMATION:

Wir berechnen alle Leistungen nach der gesetzlich vorgegebenen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) zzgl. Material- und Medikamentenaufwand (AMPreisV). Im Notdienst wird ein erhöhter Satz, sowie die Notdienstgebühr (50 Euro + MwSt.) fällig. Selbstverständlich erhalten Sie bei jeder Behandlung eine detaillierte Kostenaufstellung. Sie haben bei uns die Möglichkeit im Anschluss an die Behandlung neben der Barzahlung auch per EC-Karte zu bezahlen.